Närrinnenfreiheit?!

Die GrossmutterRevolution lädt zur Frühlingstagung
23./24. April 2015, Bildungszentrum Matt, Schwarzenberg LU



WIR SIND LEIDER AUSGEBUCHT!

Es besteht eine Warteliste. Falls Sie daran interessiert sind, tragen Sie sich hier im Anmeldeformular ein. Wir werden Sie informieren, sobald ein Platz frei wird.
Besten Dank für Ihr Interesse und Ihr Verständnis!

Infos

An der diesjährigen Frühlingstagung auf dem Schwarzenberg setzen wir uns mit den verschiedensten Facetten unserer Freiheit(en) auseinander, wie zum Beispiel:

Dem gesellschaftlichen Druck standhalten
Welchen gesellschaftlichen Druck nehme ich wahr und wie gehe ich damit um, wenn es um die Gestaltung meines Lebens geht?

(Vor)bilder der Freiheit
Für welche Freiheiten habe ich Vorbilder? Und für welche werden wir dereinst Vorbild sein?

Nein-Sagen
Müssen wir unsere (Närrinnen-)Freiheit hart erarbeiten oder reicht es einfach öfter Nein zu sagen?

Freiheit und Verantwortung
Wie geht das zusammen?Nur weil frau nicht mehr so viel muss, darf sie noch lange nicht alles, oder?

Närrin oder Weise?
Mein Närrinnensein kommt nicht von ungefähr. Es basiert auf Lebenserfahrung und Reflexion. Ich nehme mir heraus, Närrin und Weise zu sein.

Närrinnen verändern die Welt
Was sind die gesellschaftlichen und politischen Konsequenzen, wenn immer mehr von uns sich ihre politischen und sozialen Freiheit(en) nehmen?

„Historisch gesehen ist es eine völlig neue Situation, dass der Begriff der Freiheit in einen direkten Zusammenhang mit dem Leben älterer Frauen gestellt wird.“
Heidi Witzig, Historikerin



Inpulsreferat
Am ersten Tag wird die Soziologin Tina Denninger ein Impulsreferat halten, zum Thema
„Wo bleibt die Freiheit des Alters in der neuen Aktivgesellschaft?“ (Arbeitstitel)

Mehr zu Tina Denninger unter > www.soziologie.uni-muenchen.de

Im Anschluss können die angesprochenen Themen mit der Referentin und den anderen Teilnehmerinnen diskutiert werden.


Infos

Intermezzi mit der Künstlerin Horta van Hoye (Canada)
Die Bildhauerin und Clownessa Horta van Hoye vermag Papier zum Leben zu erwecken!
Aus langen Bahnen Papier entstehen vor den Augen des Publikums und unter den Händen der Bildhauerin Skulpturen, Gesichter, Figuren.
Und belebt durch den Witz der Clownessa erwachen die papierenen Gestalten zum Leben.
Wir freuen uns sehr, dass wir Horta van Hoye für unseren Anlass gewinnen konnten (und dass sie gerade in diesem Frühling in der Schweiz ist)!
Mehr zu Horta van Hoye www.hortavanhoye.net

Infos


Am zweiten Tag wird das Thema des Referats und der Tagung in verschiedenen Workshops vertieft, erweitert oder nochmals neu gedacht. Es besteht aber auch die Möglichkeit, andere Themen einzubringen.

Neben allem Engagement und Tatendrang wird es wieder genügend Zeit
für den gemeinsamen Austausch geben.



Tagungsort
Bildungszentrum Matt auf dem Schwarzenberg ob Malters und ca. 30 min. mit dem Öffentlichen Verkehr von Luzern entfernt.

Das Hotel - und Bildungszentrum Matt wird uns mit seiner Gastfreundschaft in schönster Landschaft verwöhnen.
Hier kann man sich bereits einen ersten Eindruck verschaffen > www.bzmatt.ch

Kosten
CHF 170 - 190 für Kost und Logis (EZ oder DZ).
Alle weiteren, anfallenden Kosten für das Programm, die Referentinnen, Personal und Organisation werden vom Migros-Kulturprozent übernommen.

> Programm als PDF (254 KB)

Infos